»Vertical Contemplation« ist ein animiertes Farbenspiel, bestehend aus vertikalen Streifen, die sich fortlaufend in gleichem Tempo bewegen und verändern. Die Streifen entstammen Fotografien, aus denen sie in der Breite nur eines Pixels entnommen, per Computer weitergeführt und animiert wurden.
 
Die Videoarbeit spielt auf mehrfache Weise mit dem Phänomen der Zeit. Zum einen haben private Fotografien, wie sie hier als Quellmaterial zum Einsatz kommen, eine Vergänglichkeit. Sie hören nach einer gewissen Dauer auf zu existieren, weil sie nicht mehr gebraucht und in der Konsequenz dann entsorgt oder gelöscht werden. Mit diesem Vorgang hören auch die Gedanken, die mit diesen Bildern verbunden waren, auf zu existieren. Zum anderen lädt »Vertical Contemplation« zur Meditation ein, indem es die fortlaufende Veränderung der Farbstreifen zeigt.

 

2016 »Vertical Contemplation« │ Videoloop, Ausschnitt

 

2016 »Vertical Contemplation« auf der Regionale 17 │ Kunstverein Freiburg │Videoprojektion, HD-Auflösung  

 

   

vertical contemplation 02 2016

2016 »Vertical Contemplation« auf der Regionale 17 │ Kunstverein Freiburg │Videoprojektion, HD-Auflösung